Priskon höchstverfügbare Small Business Storage bis Enterprise Storage Server Cluster Lösungen
Die Priskon Storage Server und Storage Cluster Lösungen sind den angepassten Einsatz in unserschiedlichesten Umgebungen ausgelegt. Dabei wird u.a. besonders auf
Höchstverfügbarkeit im Speicher- und Vernetzungsbereich, sowie auf Höchstleistung im Bereich Datenzugriff geachtet.

Im Vergleich zu anderen Lösungen, die nur reine Hardware oder propriätere Systeme anbieten, decken die Priskon Storage-Server die gesamte sinnvolle Spannweite an Einbindungs – und Zugriffsmöglichkeiten ab und das basierend auf 100% gängigem Industriestandard.

Dazu bietet Priskon als Lösungen die Palette von einzelnen Serversystemen bis hin zu einer vernetzten Cluster/Datacenter Umgebung mit mehrfachen skalierbaren Enterprise Storage-Servern und glasfaservernetzten Switchen oder dedizierten SAN Netzen an. Durch den Einsatz geeigneter Storagesystemsoftware unseres Partners Open-e oder von FalkonStore, bahnbrechender Caching Technologie unserer Hochleistungs-RAID-Controller und durch eine speziell entwickelte Cache Konfiguration ermöglichen wir somit Rekord Zugriffszeiten und machen komplexe Storage Technologie höchstverfügbar. Somit übertreffen unsere Server die Anforderungen eines Enterprise Storage-Systems und werden z.B. von Instituten im wissenschaftlichen Daten- und Datenbankbereich oder in der Finanzwirtschaft für hochsensibles Datenmaterial eingesetzt.

Das durchgängige Einhalten aller Industriestandards ermöglicht auch den Einsatz von verschiedenen Appliances und Technologien wie z.B. Deduplikation, Backup, Antivirus, QoS, bereits auf Controllerebene über die Transport Ebene bis hin zur Fileserver/Filesystem Ebene.
Priskon bietet auf Wunsch also eine echte “alles aus einer Hand” Lösung.

Alle Priskon-Storage-Systeme basieren auf hochqualitativen und von uns lange getesteten Markenkomponenten marktführender Hersteller, die in kürzester Zeit wieder beschafft werden können und bei Priskon immer auf Lager vorgehalten werden. Es ist unser Anliegen unsere Kunden stets und zu aller Zeit (24/7/365) schnellstmöglichen 1stLevel Support und Enstörung vor Ort anzubieten. Auf Wunsch und nach Absprache mit unseren Kunden werden die Server ReadyToUse geliefert oder von unseren Technikern in Ihrem Unternehmen oder Rechenzentrum implementiert. Natürlich beraten wir Sie gerne jederzeit zu diesem Thema. Kontaktieren Sie uns einfach.

Die folgende Grafik stellt das Zusammenspiel von Hard – und Software über die
verschiedenen Ebenen dar:

Prinzipiell teilen wir die funktionellen Abschnitte unserer Storagesysteme in 4 Schichten:

Hardware Layer:
Festplatten, Controller und RAID-Systeme.

Hier werden die eigentlichen Datenträger miteinander in Verbindung gebracht und dem darüber liegendem System zur Verfügung gestellt. Je nach Anforderungen werden hier die unterschiedlichsten RAID-Controller eingesetzt, die neben den eigentlichen RAID-Verbünden auch zusätzliche Aufgaben wie Tiering und Snapshots übernehmen können.

SAN-Layer:
Der Kopfbereich des Storagesystems und damit die Softwareebene zur Steuerung der Replikation, Failover, Monitoring, Bereitstellung von Devices via. FC, ISCSI.

Die Verbindung zur grundlegenden Hardware-Schicht kann dabei über die direkt angebundenen RAID-Controller erfolgen, oder via FC und ISCSI als Geräteverbindung. Da es ich bei dieser Schicht um eine softwaregesteuerte Schicht handelt, können hier Prozesse und Dienste zur Deduplikation (auf Blockebene), Quality of Service , Monitoring, Snapshots u.a. ergänzt werden.

File-Layer:
Bereitstellung von Fileservern, NAS-Systemen.

Die oberste Schicht in unserem Modell der Storagesysteme beinhaltet als Hauptbestandteil NAS-Systeme, File-Server und an Filesystemen angehängte Dienste, erweiterte Backupdienste, Deduplikation (auf File- oder Blockebene), nachgestelltes differenzielles Tiering, Quality of Service, Backup, Antivirus, etc. Die Storagevolumes werden dabei über den Transport-Layer (ISCSI,FC) zu den Endgeräten gebracht.

Transport-Layer:
Hardware- und Softwareschicht, die den Transport der Storage-Geräte (Devices) über ISCSI und FC zur File-Layer-Schicht transportiert.

Innerhalb dieser Schicht lassen sich unterschiedlichste Kontroll- und Qualitätsmechanismen einsetzen. Dies können Quality of Service, Monitoring der Netzwerkkapazitäten und Netzwerkauslastung (FC, iSCSI), Switchzustände, u.a. sein.

zugriffszeit
Die Sicherheit auf Serverebene beginnt dabei bereits immer mit der redundanten Auslegung aller kritischer Komponenten wie z.B. Netzteile, CPUs, Lüfter, Speicherbänken, Netzverbindungen usw. Weiterhin werden die Server selbst auf Wunsch in einem hochredundanten Verfahren vernetzt und können sich gegenseitig im active-active oder active-passive Verfahren ersetzen (ein oder mehrere Server, je nach Wunsch und geplanter Größe). Dabei ist die Verteilung der teilnehmenden Server in verschiedene Brandabschnitte vorgesehen. Die Sicherheit auf Datenträgerebene wird dabei z.B. durch das von uns verwendete RAID 6+ bzw. RAID 6+n Verfahren gewährleistet. Die Lösungen von Priskon sind also jederzeit durch einfaches Anschließen in eine Tier 3 oder Tier 4 Umgebung einbindbar und erfüllen den Standard der 99,99% Ausfallsicherheit. In jedem Fall erfolgt die Administration des Storages immer über ein zentrales Management Interface.

Die Priskon Storage Server Reihe unterstützt je nach Konfiguration folgende Technologien:

  • Festplatten Mischumgebung möglich (diverse Festplatten Typen, -Grössen und -Technologien); z.B. wird dies ein mehrschichtiges hot-to-cold Daten Tiering auf Kontroller Ebene durch einen Kontroller mit festem superschnellem SSD Cache, extra SSD Platten und den normalen Festplatten realisiert.
  • Tiering auf unterschiedlichsten Ebenen und in Kombination
    ( z.B. Datenbank verwaltetes SQL Tiering, Filebasiertes Tiering, Blocktiering auf Controllern)
  • Deduplikation (Fileebene und Blockebene)
  • QoS für garantierten Datendurchsatz kritischer Anwendungen – auf Controllerebene, oder bei einer Clusterlösung mit Switchen von Priskon auch auf Netzwerkebene
  • Snapshots auf Volumeebene oder auf Filesystemebene möglich
  • Eigenes Backup (nicht Snapshots) durch Open-e oder PriskonSoftware realisierbar
  • Antivirus auf File-Ebene implementierbar
Die Skalierbarkeit hängt von der gewählten Konfiguration und der gewählten Bauform ab. Grundsätzlich stehen 3 Ausführungen zur Verfügung:
Priskon Small Business Storage Server (auch als HA Cluster Lösung konfigurierbar)
Der Priskon Small Business Storage Server zeichnet sich durch seine geringe Bauhöhe von 2 He bis 3 HE aus (siehe Info)
Priskon Business Pro Storage Server (auch als HA Cluster Lösung konfigurierbar)
Der Priskon Business Pro Storage Server ist der de facto Standard für moderne und hochverfügbare highperformance Speicherlösungen. (siehe Info)
Priskon Enterprise Storage Server (auch als HA Cluster Lösung konfigurierbar)
Der Priskon Enterprise Storage Server ist das aktuelle Flaggschiff für moderne und hochverfügbare highperformance Speichercluster und Rechenzentren.
(siehe Info)